Start eng deu
  Pranayama und MeditationPranayama & Meditation  mit Dr. Shrikrishna  
Impressionen Material Kontakt Links
Leitung Allgemeines Termine Seminarorte Weiterbildung

Charakter der Seminare       Yoga & Pranayama       Tagesablauf       


Charakter der Seminare und Informationen zur Teilnahme:

Unsere einwöchigen offenen Seminare "Pranayama & Meditation" richten sich sowohl an Anfänger mit geringen Vorerfahrungen im Yoga bzw. im Bereich von Pranayama und Meditation und in gleichem Maße auch an Fortgeschrittene und Yoga-Lehrende. Ein grundsätzliches Ziel ist die Verwirklichung des gesundheitsfördernden Yogawegs im Alltag, beruhend auf Achtsamkeit in den verschiedensten Lebensbereichen und dem bewussteren Umgang mit dem Atem. Sich ausweitende Bewusstheit, zunehmende Vitalität und die Harmonisierung von Körper und Geist sind die Folgen, oft verbunden mit Veränderungen in Befindlichkeit, Wahrnehmung und Verhalten. Dr. Shrikrishna unterrichtet sehr präzise, achtsam und humorvoll und verkörpert eine lebendige Yogatradition mit jahrtausendealten Wurzeln, die direkt auf die spirituelle Selbsterkenntnis ausgerichtet ist.

Der Fokus der Seminare liegt auf der Entwicklung der Pranayama- und Meditationspraxis und wie diese zur Vertiefung der Achtsamkeit im Alltag dienen kann. Zentraler Schwerpunkt ist das Erleben der inneren Stille, die aus dieser Praxis heraus entsteht. Die theoretischen, philosophischen und übungspraktischen Aspekte des Pranayama werden auf dieser Grundlage diskutiert. Speziell für Yogalehrer/innen und verwandte Berufe, die sich mit den therapeutischen Aspekten der Atmung, der Körperarbeit mit dem Atem, oder mit Entspannungstechniken und Meditation befassen, sind diese Seminare ein besonders bereicherndes Angebot als Weiterbildung für die Berufspraxis.

Die Retreats bieten optimale Bedingungen für die Teilnehmer, ihr Bewusstsein und die innere Stille zu kultivieren und zu vertiefen. Sie sind nicht als Angebot für akademische Studien oder für einen entspannten Urlaub gedacht. Stattdessen sollten die Teilnehmer darauf eingestellt sein, allmählich intensivere Perioden der Stille zu genießen und auf spielerische Weise zu entdecken, wie die Durchführung der täglichen Aktivitäten ohne zu sprechen möglich ist, und wie mit dieser Freiheit vom unaufhörlichen Reden und Denken eine tiefere Achtsamkeit ihren Raum bekommt.

Seminare mit Dr. Shrikrishna bieten den Teilnehmenden eine Gelegenheit, in ausgedehnten Praxisabschnitten eine einzigartige Kombination aus Yoga-Philosophie und Yoga-Praxis zu erleben. Shrikrishna führt die Teilnehmer gekonnt in meditative Zustände durch das Verschmelzen von Pranayama- und Meditationspraxis, Yoga-Philosophie und Methoden der Innenschau. Ergänzt wird dies durch Vorträge und Gespräche über die sich daraus entwickelnden Bewusstseinsveränderungen, über philosophische und psychologische Zusammenhänge und über Bezüge der Übungspraxis zu klassischen Yoga- und Weisheitstexten. Die theoretischen Erläuterungen und die praktischen Übungsanleitungen wechseln sich während der Seminare ab (siehe Tagesablauf).
Die Seminarinhalte, sowohl die theoretischen als auch die praktischen Elemente, eignen sich darüberhinaus speziell für Lehrende im Bereich Yoga auch als Anregung und Weiterbildungangebot für die eigene Yoga-Lehrpraxis. Hinweise auf die Vermittlung von Pranayama sind immer wieder ein Thema in den Seminarsitzungen.

Es bietet sich auch die Gelegenheit, eigene Fragen und Probleme seelischer bzw. geistiger Art anzusprechen, Lebens- und Sinnfragen zu klären bzw. sich einfach durch die Fragen anderer inspirieren zu lassen. Auf Wunsch ist auch die Klärung persönlicher Fragen in Einzelgesprächen möglich. Besondere Zeit-Räume dienen der Rezitation unterstützender Mantren und dem meditativen Wahrnehmen der Natur.

Schwerpunkt der praktischen Übungen bildet die meditative Erforschung des Geistes und die Einführung in eine Methodik zum Kennenlernen der Dimensionen des Selbst. Die Wahrnehmung der Atmung und Pranayama-Techniken dienen hierbei als unterstützendes bzw. hinführendes Mittel. Großer Wert wird auf das behutsame und schrittweise Vertiefen der Meditation gelegt. Aus diesem Grund können selbst Anfänger während eines Retreats (engl.: Rückzug) intensive Erfahrungen machen.

Spezielle Vorkenntnisse der Yogapraxis sind nicht erforderlich. Viele der Pranayama- und Meditationstechniken erfordern eine Sitzhaltung. Die Teilnehmenden sollten in der Lage sein, mindestens 20-30 Minuten zu sitzen. Für diejenigen, die bereits selbst Yoga praktizieren, empfiehlt Dr. Shrikrishna eine selbständige tägliche Asanapraxis während der Retreats. Anfängern wird geraten, sich während der Retreat-Tage auf längeres Sitzen einzustellen und anstelle von Asanas einfache Dehn- und Lockerungsübungen auszuführen. Diejenigen Teilnehmer, für die es schwierig ist, über längere Zeit am Boden zu sitzen, können auch jederzeit einen Teil der praktischen Übungen auf einem Stuhl sitzend, oder im Liegen praktizieren, falls dies notwendig sein sollte.

Da der Fokus bei den Veranstaltungen auf das Vertiefen der inneren Erfahrungen gerichtet ist, wird während des Retreats das weitgehende Schweigen der Teilnehmenden empfohlen, zunächst mit dem stillen Einnehmen der Mahlzeiten beginnend. In den Schweigephasen ist die Möglichkeit gegeben, sich ganz auf den eigenen inneren Prozess einzulassen. Um die Erfahrungen in einen Transformationsprozess münden zu lassen, ist die Bereitschaft hilfreich, die eigene alltägliche Lebenspraxis anzuschauen und zu hinterfragen.

Bei allen Übungen wird dafür gesorgt, dass sich die Teilnehmenden entsprechend der eignen Befindlichkeit bzw. dem eigenen Übungslevel angemessen beteiligen können. Die Eigenverantwortlichkeit für das Praktizieren und die Entwicklung eines eigenen spirituellen Weges sollen gefördert werden. Deshalb werden keine mechanischen Übungsanleitungen "durchgenommen", sondern eine spürende, bewusste, forschende Form der Praxis gefördert, die immer auch Raum für individuelle Bedürfnisse offen lässt. In den theoretischen Phasen besteht die Möglichkeit zur Diskussion der Inhalte.

Da auch die Gruppendynamik bei diesen Seminaren eine große Rolle spielt, ist eine nur anteilige, d.h. verkürzte Teilnahme bei den einwöchigen Schweigeretreats nicht möglich. In besonderen Ausnahmefällen kann eine frühere Abreise vereinbart werden.

Die Seminare werden von Dr. Shrikrishna in englischer Sprache geleitet und vollständig ins Deutsche übersetzt (sofern nicht anders angegeben).

Für weitere Informationen zu Yoga und Pranayama bitte hier klicken.